Akte X-Cast – S02E01 – Kontakt


Akte X-Cast – S02E01 – Kontakt:


Direkter Download: Episode herunterladen (M4A)

„Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI“ Staffel 2, Episode 01 – „Kontakt“
Erstausstrahlung: 16.09.1994 (FOX), 07.09.1995 (Pro7)

Staffel-Auftakt: Unsere Podcast-Hosts Oli & Hendrik besprechen die erste Episode der 2. Staffel von „Akte X“ mit dem deutschen Episodentitel „Kontakt“:
Seit der Schließung der X-Akten arbeitet Mulder in der Abteilung für elektronische Überwachung, Scully lehrt an der FBI-Akademie. Sie treffen sich heimlich in der Tiefgarage des Watergate-Hotels. Seit dem Tod von Deep Throat zweifelt Mulder an seinen Überzeugungen und er erinnert sich öfter an seine Schwester. Mulder trifft Senator Richard Matheson, der seine Arbeit über die letzten Jahre gefördert und beobachtet hat. Matheson schickt Mulder nach Arecibo in Puerto Rico, wo das dortige Observatorium Signale aus dem All empfangen hat. Mulder soll dort Einheiten des Militärs, die den Auftrag haben, alle Beweise für solche Signale zu vernichten, zuvorkommen. Matheson mahnt ihn, dass er diese maximal 24 Stunden lang aufhalten kann…

Ab jetzt wieder voraussichtlich alle 2 Wochen eine neue Episode, sofern uns das Coronavirus nicht erwischt…

Hier der von Hendrik in dieser Episode erwähnte Artikel über die mögliche Antwort auf die Arecibo-Botschaft:
40 Jahre Arecibo-Botschaft: Gab es eine Antwort?
Mit dem weltgrößten Radioteleskop von Arecibo auf Puerto Rico sendeten am 16. November 1974 US-Astronomen um den Astrophysiker Frank Drake eine binär kodierte Botschaft an Außerirdische.
Ziel des Signals war der rund 25.000 Lichtjahre von der Erde entfernte Kugelsternhaufen „M13“, da die Astronomen hier aufgrund vieler Sterne auf engem Raum eine höhere Chance sahen, dass die „Arecibo-Botschaft“ auf eine von einer intelligenten Zivilisation bewohnte Welt treffen könnte.
40 Jahre nachdem die Botschaft ins All geschickt wurde, gilt diese offiziell immer noch als unbeantwortet.
Im August 2001 wurde jedoch im einen Kornfeld unmittelbar neben dem Radioteleskop von Chilbolton in der südenglischen Grafschaft Hampshire ein Kornkreis-Piktogramm entdeckt, das eine Antwort auf die Arecibo-Botschaft darstellte.
Für „grenzwissenschaft-aktuell.de“ diskutiert der deutsche Kornkreisforscher Andreas Müller nochmals die Hintergründe der „Chilboton-Antwort“:

https://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2014/11/40-jahre-arecibo-botschaft-gab-es-eine.html

– Wollt ihr auch ein stimmlicher Teil vom „Akte X-Cast“ werden?
Dann hinterlasst uns einfach eine Audio-Nachricht mit Feedback, Fragen oder Anmerkungen unter unserer
DbPdW-Mailbox-Nummer: 030-20 84 86 83
Diese Nachricht kriegen wir dann automatisch als MP3 zugestellt und können sie so in einer unserer Episoden unkompliziert einspielen.
Bitte sagt am Anfang der Nachricht kurz dazu, für welchen Podcast des Podcast-Netzwerks DBPDW die Nachricht bestimmt ist (in unserem Fall ja „Akte X-Cast“).

Musik (Intro/Outro): mit freundlicher Genehmigung von Eiro Nareth

– Außerdem sind wieder viele Fehler und Mängel im Podcast versteckt, die ihr uns gerne auf Twitter, Facebook oder auf unserem Blog mitteilen dürft.

Schreibt uns dazu gerne Kommentare, entweder hier, auf Facebook oder auf Twitter.

Bitte abonniert unseren Podcast auf Spotify oder auf Apple Podcasts und falls ihr uns über iTunes hört, freuen wir uns sehr über eine Sterne-Bewertung sowie eine kurze Rezension, da unser Podcast dann besser im Verzeichnis auf iTunes bzw. in der iOS Podcasts App gefunden werden kann!


Apple Podcasts (iTunes):
https://bit.ly/akteXcast-iTunes

Spotify: https://bit.ly/akteXcast-Spotify

Wir sind Teil des Podcast-Netzwerks DbPdW – Die besten Podcasts der Welt: https://www.die-besten-podcasts-der-welt.de

Folgt uns auf Facebook: https://fb.me/akteXcast

Folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/AkteXCast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 − zwei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.